Ratonero Bodeguero Andaluz

Ratonero – der klein Mäusefänger

Leider gehören auch Ratonero Bodeguero Andaluz  zu Hunderasse,die ähnliche Schicksal wie Galgos und Podencos in Spanien haben.Unzählige Ratoneros  in Tierheimen jahreland oder ganzes Leben vegetieren,ohne eine Chance auf Vermittlung in Spanien zu bekommen.Viele sind auch in Tötungstationen abgegeben,wo nach einigen Wochen getötet sind.

Der Ratonero Andaluz ist ein agiler und sehr liebenswerter klein Terrier.
Er ist sehr sanft und verspielt, aber auch manchmal zurückhaltend und geradezu harmoniesüchtig.
Er ist intelligent, gelehrig und gehorsam. Bodegueros bellen äußerst selten,nur wenn sie dazu Grund haben.
Sie verhalten sich gegenüber anderen Hunden freundlich und ausgesprochen sozial.
Bodegueros sind elegante und schnelle Läufer. Sie sind draußen aktiv und im Haus eher ruhig, dabei aber wachsam.

Der Ratonero Bodeguero Andaluz (RBA) ist eine spanische, hochläufige Terrierrasse, die ursprünglich, ausschließlich in der Provinz Cadiz, in Andalusien gezüchtet wurde.In Spanien gelten diese Hunde ab 2001 als “Rassehunde”
Wer in Spanien schon mal in Urlaub war, kennt vielleicht schon das Word: “Bodega”.
Dort werden Weine gelagert und man kann sie im Rahmen einer Führung auch probieren und auch direkt kaufen. In diesen, auf Deutsch genannten Winzerkellern, gab es früher auch viele Ratten und Mäuse und um die kümmerten sich die Bodegueros (die Wächter der Weinlagerhallen).
Das spanische Wort für Ratte ist “rata” und daher kommt das andere Wort, dass man zuweilen für Bodegueros in Spanien benutzt: Ratonero = Mäusefänger. Demnach handelt es sich beim RBA um einen Andalusischen Winzerkeller Mäusejäger.

Der Ratonero Bodeguero Andaluz ist bis heute in Spanien ein Gebrauchshund geblieben, dessen Hauptaufgabe es ist Bauernhäuser, Lagerhäuser, Ställe usw. frei von Mäusen und Ratten zu halten (Rattler). Er ist ausgesprochen intelligent und anpassungsfähig an neue Situationen und Bedingungen. In der Familie zeigt er ein sehr freundliches Wesen.Er ist auch als Begleithund und Familienhund sehr geeignet. Wegen seiner vorwiegend weißen/schwarz Farbe und seinem Körperbau, wird der Ratonero Bodeguero Andaluz häufig mit dem Parson Russell Terrier verwechselt.

Der Name Ratonero Bodeguero Andaluz bedeutet sinngemäß „Andalusischer Weinkeller-Rattenjäger“. Im späten 17. Jahrhundert und frühen 18. Jahrhundert brachten die großen englischen Weinproduzenten glatthaarige Foxterrier aus England nach Andalusien. Dort sollten die Hunde die riesigen Weinkeller (Bodegas) frei von Ratten halten. Diese Foxterrier mischten sich mit einer lokalen spanischen Terrierrasse, dem Raterillo Andaluz. Später wurden noch Einkreuzungen mit dem Toy Terrier vorgenommen.
Üblicherweise ist er dreifarbig: Vorwiegend weißer Körper mit schwarzen und braunen (Tan) Markierungen. Das Haar ist dicht anliegend und kurz. Die dreieckigen Ohren sind terrierartig nach vorne geklappt, wobei es häufig eine Tendenz zu Stehohren gibt. Der Kopf ist schmal und relativ zierlich. Die Augen wirken etwas melancholisch und er hat eine tiefschwarze Nase. Die Muskulatur ist kräftig entwickelt, das Brustbein tritt plastisch hervor, die Beine sind langgestreckt und kräftig. Die meisten Hunde werden mit einer Rute unterschiedlicher Länge geboren.Früh wurden die Ruten kupiert,aber in vielen Ländern ist es schon verboten.

TIERHEIM RIEWEIS NIEDERÖSTERREICH – Die erste Adresse für Tierfreunde,die einen Familienhund suchen.Bei uns werden Sie ihr Liebling finden ! Hunde,Galgo,Podenco,Whippet,Greyhound,Windhunde,Welpen in Not.